< März 2019 >
KW M D M D F S S
9
 
 
 
 
1
2
3
10
4
5
6
7
8
9
10
11
11
12
13
14
15
16
17
12
18
19
20
21
22
23
24
13
25
26
27
28
29
30
31

Düngen im März

Gemüsebeete können bereits vor der Aussaat oder Pflanzung mit langsam wirkenden Düngern wie z.B. Hornspäne versorgt werden. Hornspäne setzten ihre Nährstoffe (vor allem Stickstoff) erst nach der Zersetzung durch Mikroorganismen frei. Diese Mikroorganismen arbeiten am effektivsten wenn der Boden warm und feucht ist. Die Nährstofffreisetzung ist somit abhängig von der Witterung. Sofern man Hornspäne rechtzeitig vor der Pflanzung in den Boden einarbeitet, werden die Nährstoffe in der ersten Wachstumsphase so freigesetzt, wie die Pflanzen diese benötigen.

Organisch-mineralische Dünger, wie unser MANNA Spezial besitzen auch schnellwirkende Komponenten und müssen erst nach der Pflanzung ausgebracht werden, da die Wirkung bei Kontakt mit Feuchtigkeit sofort einsetzt.

Mineralische Dünger wie z.B. WUXAL® Universaldünger können jederzeit gezielt eingesetzt werden, wenn die Pflanzen Nährstoffe benötigen. Da die enthaltenen Nährstoffe den Pflanzen sofort zur Verfügung stehen.

Im März sollte auch der Rasen das erste Mal gedüngt werden. Hierfür eignet sich am besten unser Stickstoffbetonter MANNA® DUR Green Speed oder unser MANNA® DUR Premium.

Sollte sich im Winter Moos breitgemacht haben, empfiehlt sich eine Düngung mit MANNA® DUR FE Rasenkur um einer weiteren Moosbildung vorzubeugen. Gleichzeitig bekommt der Rasen die ersten lebenswichtigen Nährstoffe für einen guten Start in den Frühling.

Ursache für die Moosbildung ist oftmals ein zu niedriger pH-Wert des Bodens. Hier kann man mit MANNA® Rasen- und Gartenkalk entgegenwirken und den pH-Wert wieder in einen gesunden Bereich bringen. Optimal ist ein pH-Wert zw. 5,5 - 6,5.

Vor der Düngung und Kalkung ist es allerdings sinnvoll eine Bodenanalyse durchführen zu lassen. Hierfür gibt es viele spezialisierte Labore, die eingeschickte Bodenproben analysieren.

Unser kompetenter MANNA-Außendienst führt im Frühjahr in vielen Gartencentern und Landmärkten unsere MANNA Bodentestaktionen durch. Hierbei können Sie den pH-Wert und den Salzgehalt Ihres Bodens testen lassen, was erste Rückschlüsse auf den Zustand des Bodens zulässt. Die Termine können Sie unter den Gartentipps auf unserer Website sehen.

Ab Frühlingsanfang beträgt die Tageslänge wieder über 12 Stunden. Dadurch werden auch Zimmerpflanzen wieder zum Wachstum angeregt. Sämtliche Zimmerpflanzen sollten nun wieder im normalen Rhythmus gedüngt werden.

 

Aussaat und Pflanzen im März

Im März beginnt die Pflanzzeit für viele  Bäume und Sträucher. Nadelgehölze sollten allerdings erst später gepflanzt werden. Bei der Pflanzung der Gehölze muss darauf geachtet werden, dass sie nicht zu tief gesetzt werden. Die Pflanzen sollten immer in der Höhe, wie vorher in der Baumschule stehen.

Sehr schöne Ziergehölze mit früher Blütezeit sind z.B. Seidelbast (Daphne), Zaubernuss (Hamamelis) und Forsythie. Auch Flieder (Syringa) sollte in keinem Garten fehlen.

Jetzt beginnt im Gemüsebeet auch die Saatzeit für Möhren, Zwiebeln, Petersilie, Spinat, Radieschen, Rettich, Erbsen und Salat. Ebenfalls im März kommen Steckzwiebeln in den Boden.

Pflege im März

Bei Rosen kann jetzt der Winterschutz entfernt werden. Angehäufelte Rosen können wieder abgehäufelt werden.

Mediterrane Kübelpflanzen (z.B. Oleander) können ab Mitte/Ende März, je nach Witterung bereits wieder aus dem Winterlager geholt werden.

Kakteen, die den Winter im frostsicheren Winterlager verbracht haben, können jetzt wieder an den sonnigsten Platz im Garten gestellt werden und wieder mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden. Was viele nicht wissen: Die meisten Kakteen- und Sukkulentenarten gedeihen viel besser wenn sie zw. März und Oktober im Freien gehalten werden. Hier ist für viele Arten sogar leichter Frost kein Problem. Die wichtigste Voraussetzung für eine optimale Kultur ist…so viel Sonne wie möglich! Diese Pflanzen sind keineswegs empfindlich. Sie sind an klimatische Extreme angepasst und so sollten sie auch behandelt werden.

Bei entsprechendem Wetter können im März größere Umgestaltungsarbeiten im Garten durchgeführt werden, sodass die Pflanzen noch das gesamte Jahr Zeit haben anzuwachsen und bis zum Sommer ein natürliches Erscheinungsbild zu schaffen. Hierzu gehört z.B. die Anlage eines Steingartens, eines Kakteenbeetes für winterharte Sukkulenten oder die Anlage eines Feuchtbiotopes oder Gartenteiches.

Wenn man Zimmerpflanzen vermehren möchte, ist jetzt die richtige Zeit. Viele Pflanzen lassen sich über Stecklinge vermehren. Um Wurzeln zu bilden brauchen die Stecklinge natürlich Energie und diese erhalten sie durch die Photosynthese. Da die Tage von März bis Juni länger werden ist dies die richtige Zeit, da jetzt genügend Sonnenlicht vorhanden ist. Aber auch die Aussaat ist jetzt am vielversprechendsten. Wärme und Licht sind jetzt genügend vorhanden damit die Sämlinge schnell groß werden.

Aktuelles Deutschlandwetter
Mondphase: Zunehmender Sichelmond
Neumond
3 Tage alt, zunehmend
Letzer: 07.12.2018 07:21
Nächster: 06.01.2019 01:29
noch: 26 Tage 1 Stunde 30 Minuten
Vollmond
Letzter: 22.12.2018 17:50
Nächster: 21.01.2019 05:17
noch: 41 Tage 5 Stunden 18 Minuten
Entfernung
404.784,07 km

Alles über den Mond auf Wikipedia