Wintergarten

Ein Wintergarten oder auch Gewächshaus war schon bei den Königen und Kaisern vor hunderten von Jahren bekannt und beliebt. Hier konnten empfindliche Pflanzen trotz harter Winter überleben und seltene Exemplare aus fernen Ländern wurden kultiviert. 

Typen von Wintergärten

Typen von Wintergärten

Wichtigstes Kriterium für die Auswahl der Pflanzen in einem Wintergarten ist die Überwinterungstemperatur.

Wintergärten können in 3 Typen eingeteilt werden:

  • Kalthaus, dieses wird im Winter gerade so frostfrei gehalten
  • Temperierter Wintergarten, hier liegt die Wintertemperatur zw. 12-17°C
  • Warmhaus, ist das gesamte Jahr beheizt, die Temperatur liegt bei ca. 18-24°C

Pflanzen, welche für Wintergärten infrage kommen, können aus unterschiedlichen Klimaregionen stammen.

Mediterrane Pflanzen pflegen

Mediterrane Pflanzen

Diese Pflanzen können z.B. aus dem Mittelmeergebiet, Süd- und Südwestaustralien, Kalifornien, Chile und Südafrika stammen. Wichtige Vertreter dieser Gruppe sind z.B.: Oleander, Zistrosen, Eukalyptus, Lobeer oder Laternenbaum. Diese Gruppe ist im Kalt- oder temperierten Haus am besten aufgehoben.

Wüsten- und Steppenpflanzen pflegen

Wüsten- und Steppenpflanzen

Diese Pflanzen stammen aus den Trockengebieten der Erde, wie z.B. südliches Afrika, Süd- und Mittelamerika. Wichtige Vertreter sind z.B. Aloe-Arten, Agaven, Yucca, Kakteen und einige Tillandsien-Arten. Diese Pflanzen sind an unregelmäßige Wasserversorgung angepasst und werden im Winter meist wenig oder gar nicht gegossen. Da diese Pflanzen häufig an eine Winter- oder Trockenruhe angepasst sind, sind sie im Kalthaus oder im temperierten Haus am besten aufgehoben.

Tropenpflanzen pflegen

Pflanzen aus den Tropen

Diese Pflanzen stammen aus den tropischen Regionen der Erde, rund um den Äquator. In diesen Regionen sind die Temperaturunterschiede zw. Tag und Nacht relativ groß, es gibt aber keine großen jahreszeitlichen Schwankungen. Die Tagestemperaturen betragen ganzjährig etwa 25°C und darüber, bei hoher Luftfeuchte. Pflanzen aus diesen Regionen haben deshalb besondere Ansprüche. Meist haben Pflanzen aus dem Tropen relativ große und dünne Blätter, da sie keine Trockenheit leiden müssen und viel Wasser verdunsten müssen. Typische Zimmerpflanzen dieser Klimazonen sind z.B. die Strelizie, die Zimmerlinde, verschiedene Bananenarten und die Monstera. Als Nebenpflanzen eignen sich hier auch verschiedene Tillandsienarten der tropischen Regionen Süd- und Mittelamerikas (z.B. Tillandsia usneoides).