Zitruspflanzen

Zitruspflanzen lassen uns die Sonne des Südens fühlen und seinen süßen Duft riechen. Diese Pflanzen, ein mediterranes Klima gewöhnt, brauchen unsere besondere Aufmerksamkeit, um auch hier ihre volle Pracht entfalten zu können.

Zitruspflanzen Standort und Substrat

Stellen Sie ihre Zitruspflanzen möglichst an warme, sonnige und zugarme Standorte.
Geeignet sind Balkone und Terrassen, die diese Bedingungen erfüllen, und Fensterplätze in normal geheizten Zimmern.
Im Winter sollten Zitruspflanzen kühler und trockener gehalten werden, um eine Wachstumspause zu erzwingen. Unter mitteleuropäischen Bedingungen ist die Sonne im Winter nicht mehr stark genug für ein gesundes Wachstum.
Topfen Sie Ihre Zitruspflanzen am besten in leicht saure Blumenerde mit einem pH-Wert von 5,5-6,5.

Zitruspflanzen düngen und gießen

Gießen Sie Ihre Zitruspflanzen regelmäßig mit temperiertem Regenwasser oder weichem Leitungswasser. Vermeiden Sie jedoch Staunässe. Das überschüssige Wasser sollten Sie nach dem Gießen aus Übertöpfen und Untersetzern entfernen.
Während der Ruhezeit, im Winter sollten Sie Ihre Zitruspflanzen weniger gießen.
Der WUXAL® Surfinien- und Zitrusdünger ist optimal auf die Düngung von Zitruspflanzen abgestimmt. Durch die spezielle Formulierung wirkt der WUXAL® Surfinien- und Zitrusdünger physiologisch sauer, so dass bei regelmäßiger Düngung der leicht saure pH-Wert des Substrates, auch bei Verwendung von Leitungswasser gehalten wird.
Der WUXAL® Surfinien- und Zitrusdünger hat einen erhöhten Eisengehalt um dem, bei Zitrusgewächsen häufigen Eisenmangel vorzubeugen.
Akutem Eisenmangel können Sie mit dem WUXAL® Eisendünger entgegenwirken.